Notfall und Medizinische Versorgung, COVID 19 - Information


Psychosoziale Hotline des Kriseninterventionsteam Steiermark - täglich von 14:00 bis 22:00 Uhr

Sich verändernde Lebenssituationen, Verlustereignisse und akute Krisen können Menschen an ihre Belastungsgrenzen bringen. Sorgen und Ängste um sich selbst oder um Nahestehende können entstehen oder sich verstärken.

Psychosozial ausgebildete Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner nehmen sich für Sie und Ihre Anliegen gerne Zeit.

0800500154

Informationblatt - KIT Hotline

Weitere Informationen zur Hotline, (580 KB)

Die telefonische Gesundheitsberatung

Ab 01.04.2019 erhalten Sie unter der Rufnummer 1450 am Telefon Empfehlungen, was Sie am besten tun können, wenn Ihnen Ihre Gesundheit oder die Ihrer Lieben plötzlich Sorgen bereitet.

Die telefonische Gesundheitsberatung helfen schnell und unbürokratisch. Sie sind auch mit allen Notrufnummern verbunden und schickt Ihnen im Akutfall auch die Rettung.

Nutzen Sie diesen Service!
Besonders geschulte diplomierte Krankenpflegepersonen stehen Ihnen an 365 Tagen zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung - auch am Wochenende!

1450

www.1450.at

Gesundheitsberatung Broschüre, (188 KB)

Welcher Arzt hat geöffnet?

www.ordinationen.st ist das steirische Portal zur Information der derzeit geöffneten Arzt-Ordinationen in Ihrer Nähe.
Unter Ärztesuche finden Sie sämtliche Öffnungszeiten, die Adresse und weiterführende Informationen zu Ihrem gesuchten Arzt.

https://ordinationen.st/

Information, (1 MB)

Ärztenotdienst

Rufnummer: 141

Neues Ärztedienst-Bereitschaftsmodell

In der Steiermark wurde ein neues Ärztedienst-Bereitschaftsmodell gemeinsam mit der Ärztekammer für Steiermark, der Steiermärkischen Krankenkasse und dem Gesundheitsfonds Steiermark organisiert. Ab 01. April 2019 tritt das neue Bereitschaftsmodell in Kraft.

Neues Bereitschaftsdienstmodell

Tierarzt Dr. Manfred Kropf

0 31 73/23 05
8673 Ratten, Kirchenviertel 275
Kleintierordination: nach telefonischer Vereinbarung

Kleintierpraxis Mag. Karin Rosegger

0 31 73/209 71 oder 0680 / 121 69 36
8673 Ratten, Kirchenviertel 12

Apothekenruf

Rufnummer: 1455
Auskunft über die nächstgelegene dienstbereite Apotheke

Masern - Gratis-Schutzimpfung

Masern gehören zu den ansteckendsten Krankheiten überhaupt.
Es ist keine Kinderkrankheit, alle die nicht geimpft sind können sie bekommen. Bei 10 von 100 Masern-Fällen ist mit schweren Folgeerkrankungen zu rechnen.

Holen Sie sich den Gratis-Schutz bei Haus- und Kinderfachärzte, in den Gesundheitsämtern der Bezirkshauptmannschaften, im Magistrat Graz und in der Landesimpfstelle.

www.vorsorgemedizin.st

Blutspenden heißt Leben retten!

Blut ist das wichtigste Medikament der Welt. Der Mensch ist auf Spenden anderer angewiesen und kann auch plötzlich selbst in die Situation kommen, Blut zu benötigen. Um den Bedarf der rund 50.000 jährlich benötigten Blutkonserven in der Steiermark zu decken, ist das Rote Kreuz stets um neue Blutspender bemüht.

Der Besuch bei einem Blutspendetermin ist schnell, unkompliziert und hat einen kulinarischen Ausgang. Nach Ausfüllen eines Gesundheitsbogens stellt ein Arzt vor Ort fest, ob der Spender eine Blutspende auch gut vertragen wird. Dazu wird ein Tropfen Blut aus der Fingerkuppe entnommen, die Körpertemperatur und der Blutdruck gemessen. Dann geht es auch schon zur Blutspende an sich, wo im Liegen etwa 450ml Blut aus der Armvene entnommen werden – das dauert bloß wenige Minuten. Zur anschließenden Stärkung wartet ein kleiner Imbiss mit kühlen Getränken. Eine halbe Stunde, die viel bewirkt!

Der Bedarf an Blut kennt keine Pause
Allein in der Steiermark werden pro Tag rund 160 Blutkonserven benötigt. Ohne diesem Blut wären viele Operationen undenkbar und minder schwere Verletzungen lebensbedrohlich. Da eine Blutkonserve nur eine Haltbarkeit von 42 Tagen hat, ist ein langfristiges Lagern „für schlechte Zeiten“ nicht möglich – deshalb bittet das Rote Kreuz die Bevölkerung, regelmäßig spenden zu gehen. Rund 1.000 Gelegenheiten gibt es dazu jährlich.

Wer darf Blutspenden?
Gesunde Frauen und Männer ab dem vollendeten 18. Lebensjahr können alle acht Wochen einen Blutspendetermin besuchen. Weil die Sicherheit sowohl für Blutspender als auch für Empfänger das oberste Gebot ist, gibt es einige Spendekriterien, die erfüllt werden müssen. So erfordert beispielsweise ein neues Tattoo eine Pause von vier Monaten. Eine kompakte Übersicht dazu finden Sie online unter: www.blut.at

www.blut.at

First Responder - Ersthelfer

Seit November 2011 gibt es in Ratten drei speziell ausgebildete "First Responder". Diese sind als Ersthelfer rasch vor Ort und überbrücken mit erweiterten Erste-Hilfe-Maßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen eines Arztes oder Rettungswagens. Die Alarmierung der First Responder erfolgt durch das Rote Kreuz.

„First Responder“ für das obere Feistritztal

First Responder vom Roten Kreuz Ratten.

Aktuelle Veranstaltungen

  • 20.06.2024, Elterninformationsabend Evolutionspädagogik

  • 22.06.2024, Musiwandertag und Musikerfest "Rund ums Musihaus", Musikverein Ratten

  • 23.06.2024, Bergmesse auf der Pretul und 125 Jahre Roseggerhaus, 10:30 Uhr, Naturfreunde Ratten

Zu den Veranstaltungen

Corona - Gemeindeamtliche Mitteilung